Oberbürgermeisterin Katja Dörner und Sozialdezernentin Carolin Krause überreichen am 7. Dezember 2022 im Alten Rathaus Ehrenamtskarten Nordrhein-Westfalen (NRW) sowie Jubiläums-Ehrenamtskarten NRW an Menschen, die sich in und für Bonn engagieren. Auch die Engagement-Galerie bekommt zwei neue Motive.

Der 5. Dezember ist international der Tag des Ehrenamtes. Diesen Tag nimmt auch die Stadt Bonn zum Anlass, wieder einen Empfang für Freiwillige auszurichten und damit jenen „Danke“ zu sagen, die sich für andere engagieren. In feierlichem Rahmen überreichten Oberbürgermeisterin Katja Dörner und Sozialdezernentin Carolin Krause die Jubiläums-Ehrenamtskarte NRW für mindestens 25-jähriges Engagement sowie Ehrenamtskarten für Menschen, die sich bereits mindestens zwei Jahre regelmäßig engagieren. „Ich bin sehr dankbar dafür, dass wir mithilfe dieser Landesprojekte die Möglichkeit haben, das herausragendes Engagement von Ehrenamtlichen zu würdigen. Ohne den freiwilligen Einsatz von Ihnen und all den vielen weiteren Bonnerinnen und Bonnern wäre unsere Stadt weniger vielfältig und lebenswert – Sie sind eine große Bereicherung für Bonn und seine Menschen“, sagte die OB.

Bei der Übergabe, für die im Gobelinsaal jede*r einzeln nach vorn gebeten wurde, verlas Sozialdezernentin Carolin Krause, wie genau sich die Frauen und Männer engagieren.

Die Ehrenamtskarte NRW erhielten in diesem Jahr:

  • Dr. Iris Henseler-Unger und Bernhard Birkholz für ihren Einsatz im Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg
  • Udo Bode, Hosain El Karkani und Victoria Wiese für ihren Einsatz im Bildungs- und Familienzentrum Haus Vielinbusch/Unternehmergesellschaft Vielfalt in Tannenbusch
  • Ingolf Holdorf für seinen Einsatz im Ortverein Beuel der Arbeiterwohlfahrt
  • Dr. Alexander Poretschkin für seinen Einsatz im Landesverband NRW/Rheinland des Weissen Rings

Die Jubiläums-Ehrenamtskarte NRW überreichte die Oberbürgermeisterin an:

  • Dierk Engelken, für seinen Einsatz beim Bundesverband bildender Künstlerinnen und Künstler, Bezirksverband Bonn/Rhein-Sieg
  • Dorothea Hahn für ihren Einsatz bei Don Bosco Mondo
  • Ellen Holz für ihren Einsatz bei der Bereitschaft des Deutschen Roten Kreuz Bonn-West
  • Joachim Holz und Annette Hüsch-Sauter für ihren Einsatz beim DRK Kreisverband Bonn

Die Ehrenamtskarte NRW ist ein Zeichen der Anerkennung bürgerschaftlichen Engagements – und ein kleines Dankeschön an alle, die sich in ihrer Freizeit in besonderem Maße für andere einsetzen. Landesweit kann man mittlerweile in über 290 Kreisen und Kommunen rund 4.700 Vergünstigungen mit der Karte in Anspruch nehmen – dazu gibt es immer wieder Sonderaktionen. Wer die Karte hat, kann zum Beispiel verschiedene Museen, Kinos oder VHS-Kurse zum reduzierten Preis besuchen.

Eine Ehrenamtskarte NRW kann erhalten, wer sich seit mindestens zwei Jahren, im Minimum fünf Stunden pro Woche oder 250 Stunden jährlich, ohne Vergütung in Bonn engagiert. Hierfür reicht man ein entsprechendes Formular ein. Die Organisation oder Einrichtung, bei der das Ehrenamt ausgeübt wird, muss die Angaben dort bestätigen.

In diesem Jahr wurde vom Land NRW die Jubiläums-Ehrenamtskarte NRW eingeführt. Mithilfe dieser Karte soll das bürgerschaftliche Engagement all jener anerkannt und gewürdigt werden, welche sich seit mindestens 25 Jahren für ihre Mitmenschen einsetzen.

 

Zwei neue Motive für die Engagement-Galerie

Beim Empfang konnte außerdem die Engagement-Galerie besichtigt werden. Ziel dieser Galerie ist es, dem Engagement „ein Gesicht zu geben“, zu zeigen, wie vielfältig und abwechslungsreich die Möglichkeiten sind, sich zu engagieren, aber auch die Beweggründe selbst. Zu sehen sind ausgesuchte Freiwillige, ihre Motivation und ihre jeweilige Einsatzstelle in Form eines Plakats.

Im Jahr 2012 hat die Freiwilligenagentur im Amt für Soziales und Wohnen die Engagement-Galerie ins Leben gerufen. Im Rahmen der Veranstaltung wurden zwei neue Motive der Engagement-Galerie präsentiert. Zum einen die beiden Blindenreporter des Bonner Sport-Clubs 01/04, Marcus Gastmann und Christian Scherpe, zum anderen Tanja, Rösgen, die sich in einer Kindertagesstätte engagiert. Die Galerie ist unter  www.bonn.de/ehrenamt#engagement-galerie zu finden.

Weitere Informationen zur Ehrenamtskarte NRW sowie Jubiläums-Ehrenamtskarte NRW gibt es bei der Stadtverwaltung Bonn unter der Telefonnummer 0228 – 77 48 31 sowie unter  www.bonn.de/ehrenamtskarte und auf der Seite des Landes NRW  https://www.engagiert-in-nrw.de; auf den Internetseiten sind auch die Online-Formulare hinterlegt.

Es ist mittlerweile möglich, die Ehrenamtskarte NRW in digitaler Form zu beantragen sowie anschließend zu erhalten. Die App des Landes mit dem Namen „Ehrenamtskarte NRW“ kann im App- sowie Playstore kostenlos heruntergeladen werden.

Menschen, die noch ein freiwilliges Engagement suchen, können sich an die Freiwilligenagentur Bonn im Amt für Soziales und Wohnen wenden, telefonisch unter 0228 – 77 48 48 oder per E-Mail unter  freiwilligenagenturbonnde.