Die Bundesstadt Bonn nimmt auch 2022 wieder am Förderprogramm der Landesregierung Nordrhein-Westfalen unter dem Titel „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ teil und verleiht einen Heimat-Preis.

Unter dem Motto „Ehrenamtliches Engagement sichtbar machen: Der Heimat-Preis“ schreibt die Landesregierung ein Preisgeld von 15.000 Euro für teilnehmende Städte aus, die ihr lokales, bürgerschaftliches Engagement besonders ehren möchten. Es können bis zu drei Preisträger*innen ausgezeichnet werden.

Vier Bereiche kommen für eine Ehrung eines Engagements in Frage:

  • Bonn als Stadt der Vereinten Nationen, Heimat für Menschen aus aller Welt;
  • nachhaltige Natur- und Landschaftspflege;
  • Stadt- und Kulturgeschichte;
  • Stadtgesellschaften, die die lokale Identität stärken und Menschen miteinander verbinden.

Bewerbungen und Vorschläge können bis Sonntag, 20. März 2022, eingereicht werden. Weitere Informationen zum Bonner Heimat-Preis gibt es bei der Freiwilligenagentur im Amt für Soziales und Wohnen unter der Telefonnummer 0228 – 77 48 31 und im Internet unter  https://www.bonn.de/heimatpreis.