Jeder kennt den Slogan: „Carglass® repariert – Carglass® tauscht aus“. Das bestätigten die Teilnehmenden des CSR-Frühstücks, welches am 14. November 18 in der Hauptverwaltung der Carglass® GmbH in Köln-Godorf stattfand. Weniger bekannt ist die Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens. Carglass® versteht sich in Deutschland als Spezialist für die Reparatur und den Neueinbau von Fahrzeugglas. Und auch das ist bereits Teil der CSR-Strategie: die Reparatur geht vor dem Ausbau der Glasscheiben.

Dass das Motto „Repair first“ tatsächlich gelebt wird, bestätigten zufriedene Kunden unter den Gästen. Die weiteren Säulen der unternehmerischen Verantwortung, die Carglass® übernimmt, decken die Handlungsfelder Kundenservice, Lieferkette, Umgang mit Mitarbeitern, Verantwortung für die Umwelt und gesellschaftliches Engagement ab. Wie dieses konkret aussieht schilderten Laura Wolf, Referentin Corporate Social Responsibility, Jens Krees, Pressesprecher, und Jurek Lünenborg, Referent für Umweltmanagement.

Ein wichtiger Baustein der Strategie ist Transparenz und Offenheit. Deshalb veröffentlichte das Unternehmen im August 2018 erstmals einen Nachhaltigkeitsbericht, obwohl es dazu gesetzlich nicht verpflichtet ist.

Von der Kernkompetenz der Gastgeber konnten sich die Teilnehmenden abschließend überzeugen. In der Werkstatt wurde die Reparatur einer Fahrzeugscheibe demonstriert – ein Beitrag, um jedes Jahr rund 3.700 Tonnen Glasabfall zu vermeiden.