In den vergangenen 9 Monaten wurde im Rahmen eines Projektes der KJA Bonn gGmbH ein wichtiger Beitrag zur Integration in der Gemeinde Swisttal geleistet. In einem gleichberechtigten Planungs- und Bauprozess haben sich insgesamt 30 Flüchtlinge und Einheimische aktiv in immer wieder neuen und offenen Gruppen daran beteiligt. Diese Vorgehensweise hat nachhaltig dazu beigetragen, neue Kontakte zwischen den Flüchtlingen und den Einheimischen herzustellen.

Durch die Inspiration des Schreinermeisters Raimund Bayer konnte eine Skulptur errichtet werden, die Menschen zusammengebracht, einem Garten Wasser beschert und wartenden Flüchtlingen eine sinnhafte Beschäftigung gegeben hat. Unter Leitung von Thomas Kühler (KJA Bonn gGmbH) wurde das Projekt in der Interkulturellen Begegnung Swisttal-Odendorf geplant und durch die AGOT NRW finanziert.

Nach einem halben Jahr intensiver gemeinsamer Planung, Diskussion und Arbeit sind alle Beteiligten sehr glücklich den Schmetterling seiner Bestimmung übergeben zu können.