Am letzten Mittwoch war es endlich so weit, die bunte Osterpost durfte endlich von einem kleinen Teil des Tanzhaus Bonn Teams feierlich überreicht werden. In Kooperation mit der Hohenhonnef GmbH, einer gemeinnützigen Gesellschaft der Cornelius-Helferich-Stiftung für Menschen mit Behinderung, sollten die Bewohner der Wohneinrichtung in der Bergstrasse Bad Honnef liebevolle Ostergrüße erhalten. Die Mitarbeiterin der Einrichtung Monika Lorent hatte dem Tanzhaus-Team dazu eine Liste mit den Vornamen zahlreicher Bewohner zukommen lassen. Jeder/ Jede einzelne von Ihnen sollte nun anlässlich Ostern einen kleinen Gruß erhalten.

Der Erstkontakt mit Frau Lorent erfolgte schon vor einigen Jahren über den IHK- Marktplatz für gute Geschäfte, an dem die Geschäftsführer des Tanzhaus Bonn Timo Müller und Sandor Krönert als CSR-Botschafter der IHK- Bonn/Rhein Sieg teilnahmen. Seitdem gab es schon einige erfolgreiche und besondere gemeinsame Aktionen mit der Hohenhonnef GmbH.

„Diese Aktion soll den Empfängern zeigen, dass Sie nicht alleine sind, auch wenn Kontakte im Moment rar sind“, so Tanzhaus-Geschäftsführer Sandor Krönert, Ideengeber der Aktion und ehrenamtlich Vorstand der Behinderten Gemeinschaft Bonn e.V. (Behindertenbeauftragte der Stadt Bonn).

Über alle Kanäle wurden die zahlreichen Tanzhaus-Tänzer und Mitglieder aufgerufen sich an dieser Aktion zu beteiligen, das Tanzlehrerteam bewarb die Aktion ebenfalls in den online stattfindenden Kursen. Wer diese schöne Idee unterstützen wollte, bekam dann einen der Namen aus der oben genannten Liste zugeteilt und konnte so etwas ganz Persönliches Verfassen. Wichtig dafür war, dass der jeweilige Ostergruß den zugeteilten

Namen in irgendeiner Weise enthielt. Ob es sich bei dem Gruß um einen Brief, eine Postkarte, etwas Gemaltes oder Gebasteltes handelt, blieb ganz dem Absender selbst überlassen.

Dies wurde auf großartige Weise umgesetzt: 50 bunte Briefe, kleine Geschenkpakete und Selbstgebasteltes erreichten die Bewohner, angerichtet in einem bunten Korb inklusive Osterschokolade. Dies sorgte an diesem sonnigen Tag für zahlreiche strahlende Gesichter. „Wir sind begeistert von der Kreativität und Motivation unserer Mitglieder und anderer engagierter Teilnehmer. Toll was alles in kurzer Zeit möglich ist“, so Timo Müller ebenfalls Geschäftsführer im Tanzhaus Bonn.“ Und vielleicht entwickeln sich ja noch richtige Brieffreundschaften“, ergänzt Krönert.