Termine

 
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

WELTWEIT FAIRBUNDEN IM EINSATZ FÜR GESCHLECHTERGERECHTIGKEIT

17.09. um 18:00-21:00

Berufsbekleidung ist ein fester Bestandteil des Arbeitslebens. Gefertigt wird sie beispielsweise in Tunesien, wo es vor allem Frauen sind, die in Nähereien unter katastrophalen Bedingungen schuften müssen. Weltweit arbeiten in der Textilindustrie rund 30 Millionen Menschen, davon bis zu 90 Prozent Frauen und Mädchen. Sklaverei, sexualisierte Gewalt, Diskriminierung und unbezahlte Überstunden gehören für sie zum Arbeitsalltag. Bei der Kooperationsveranstaltung der Frauenrechtsorganisation Femnet und dem Lokale Agenda-Büro der Stadt Bonn berichten eine Aktivistin und eine Textilarbeiterin aus Tunesien von ihren Erfahrungen. Sie kämpfen für würdige Arbeit und appellieren an hiesige Beschafferinnen und Beschaffer, beim Einkauf auf Menschenrechte zu achten.

 

Kontaktinformationen:
Femnet + Lokale Agenda-Büro der Stadt Bonn
Britta Amorin
britta.amorin@bonn.de
Telefon: +49228775762

Weitere Informationen:
Ankündigung Speakers Tour 2019