Mit der Publikation des ersten Berichts legt Siegwerk seine Nachhaltigkeitsziele und -aktivitäten ab 2014 bis teilweise ins Jahr 2016 offen und führt so einen neuen Bewertungsstandard für sein nachhaltiges Handeln ein

Siegwerk, einer der führenden Anbieter von Druckfarben für Verpackungsanwendungen und Etiketten, hat sein Engagement in Sachen Nachhaltigkeit auf ein neues Level gehoben. Nachhaltiges Wirtschaften ist seit den Anfängen des Familienunternehmens tief in die Unternehmenskultur verankert – ökologische, ökonomische sowie gesellschaftliche Folgen des eigenen Handelns werden hierbei stets im Blick gehalten. Nun hat der Druckfarbenhersteller seinen ersten Nachhaltigkeitsbericht in Anlehnung an den internationalen GRI-Standard veröffentlicht, womit er eine neue Basis zur Bewertung seines nachhaltigen Handelns schafft.

„Wir wollen der weltweit führende Hersteller von Verpackungsdruckfarben werden – hierfür geben wir jeden Tag alles. Um dies zu erreichen, haben wir uns einer dauerhaften Entwicklung verpflichtet, die stets die Bedürfnisse heutiger und kommender Generationen im Blick behält“, fasst Herbert Forker, CEO bei Siegwerk, die Vision des Unternehmens zusammen. Bis heute hat Siegwerk seinen Nachhaltigkeitsansatz bereits in Form von Informationsbroschüren publiziert und allen Interessierten zur Verfügung gestellt. „Mit der Einführung des Nachhaltigkeitsberichts wollen wir nun für noch mehr Transparenz sorgen und in den offenen Dialog mit unseren Stakeholdern gehen. Nur so können wir die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens weiter stärken und noch besser werden“, fügt Forker hinzu.

Das im Bericht umschriebene Nachhaltigkeitsprogramm basiert auf einer Wesentlichkeitsanalyse relevanter Handlungsfelder, die ein internationales Team von Führungskräften bei Siegwerk gemeinsam mit Chemie³, der Nachhaltigkeitsinitiative der deutschen Chemie, durchgeführt hat. Auf Basis der Ergebnisse wurde ein neues Leitbild erstellt, an dem sich wiederum die Nachhaltigkeitsstrategie zukünftig orientieren wird. Das Leitbild umfasst dabei vier Dimensionen: 1) Kunden als Partner, Innovationen als Treiber, 2) Mitarbeiter als Basis des Erfolgs, 3) nachhaltiger wirtschaftlicher Erfolg sowie 4) Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft. Die umfassende Betrachtung dieser Bereiche ist dabei aus Sicht des Unternehmens unverzichtbar für ein dauerhaftes profitables Wachstum. Gemäß der Unternehmensphilosophie „Ink, Heart & Soul – Druckfarben mit Herz & Seele“ wird Nachhaltigkeit bei Siegwerk als Haltung verstanden und bereits heute tagtäglich gelebt. Für sein soziales Engagement sowie nachhaltige Unternehmensführung ist Siegwerk bereits mehrfach ausgezeichnet worden.

„Wir möchten Nachhaltigkeit bei Siegwerk weiter vorantreiben und messbar machen. Dafür ergänzen wir unser Programm stetig um weitere konkrete Ziele. Sie gelten für alle Niederlassungen weltweit und sind eine Messlatte für die Nachhaltigkeit unseres Handelns. Nur so können wir immer wieder überprüfen, inwieweit wir auf Kurs sind oder ob wir nachjustieren müssen“, sagt Forker. Die kontinuierliche Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie wird klar von Eigentümern und Management des Unternehmens angetrieben, um so das Unternehmen erfolgreich für die Zukunft aufzustellen. Das Nachhaltigkeitsprogramm wird dabei stetig mit neuen Zielen und Kennzahlen fortgeschrieben werden. Als einer der führenden Druckfarbenhersteller weltweit legt Siegwerk hiermit einen weiteren Grundstein dafür, auch in Zukunft Kunden und Geschäftspartner bei der Umsetzung neuer Trends als innovativer und zukunftsorientierter Partner zur Seite zu stehen und seinen Mitarbeitern einen attraktiven und stabilen Arbeitsplatz zu bieten.

Den Nachhaltigkeitsbericht können Sie unter sustainability@siegwerk.com anfordern.