Bonn | Kunst, Kultur und soziale Verantwortung gehen bei der neuen Kooperation von Malentes Theaterpalast und dem Unternehmensverbund Bonner Verein für gemeindenahe Psychiatrie Hand in Hand.

„Wir freuen uns sehr, mit Malentes Theater Palast einen kreativen Partner an der Seite zu haben. Sicherlich werden wir in Zukunft einige schöne neue Projekte und Events gemeinsam realisieren können“, schwärmt Wolfgang Pütz, Vorstandsvorsitzender des Bonner Verein für gemeindenahe Psychiatrie e.V.

Der Bonner Verein für gemeindenahe Psychiatrie e.V. hat bereits eigene Erfahrungen mit der Aufführung von Bühnenstücken gesammelt. Mit dem Theater-Projekt „fulminant“ und seinem inklusiven Ensemble wurden zahlreiche Theaterstücke initiiert und erfolgreich aufgeführt. Theaterspielen bietet Menschen mit psychischer Erkrankung eine sinnvolle und kreative Möglichkeit, sich auszudrücken und auszuleben. Andere Rollen werden ausgetestet und auch die Herausforderung vor, einem breiten Publikum aufzutreten, fordert im positiven Sinne.

„Die Verbindung aus Kunst, Kultur, Schauspiel, Film, Tanz gepaart mit sozialer Verantwortung ist eine Kombination, die uns sehr gefällt und die wir gerne unterstützen möchten. Wir sind gespannt auf viele gemeinsame, innovative Projekte“, sagt Dirk Vossberg-Vanmarcke, Geschäftsführer von Malentes Theater- Palast.

Vom 06. März bis zum 14. April 2019 läuft das aktuelle Programm „The Fabulous Singlettes“ in Malentes Theaterpalast. Hier tauchen alle Gäste mit einem Hauch Nostalgie in die 60er/ 70er Jahre ein – in die musikalische Zeit von den Supremes, Donna Summer, Aretha Franklin, Dusty Springfield und ABBA. Die drei australischen Powerfrauen, die bereits mit Frank Sinatra oder Tom Jones auf der Bühne standen bezaubern ab 06. März 2019 Malentes Theaterpalast – übrigens mit Live-Band. Karten sind über den Bonnticket-Shop erhältlich.

 

Über Malentes Theater Palast:

Malentes Theater Palast ist Bonns erstes Musiktheater. Seit Mitte 2019 begeistert das Entertainer-Duo Malente (bürgerlich: Knut Vanmarcke und Dirk Vossberg-Vanmarcke) sein Publikum in einem original belgischen Spiegelzelt aus dem Jahr 1935 mit viel Witz und jeder Menge musikalischer Klassiker. Von der bunten Schlager-Revue „Mit 17 hat man noch Träume“ über eine ironische Neuinterpretation des Operetten-Klassikers „Im Weissen Rössl“ bis zur aktuellen Swinging-Sixties-Show der „Fabulous Singlettes“ beweisen die Malentes immer eine sichere Hand für schwungvolle Unterhaltung, die ankommt. Der Erfolg gibt den Theatermachern Recht: In nur einem halben Jahr lockte die historische Spielstätte bereits über 20.000 Zuschauer an.

 

Über den Unternehmensverbund Bonner Verein für gemeindenahe Psychiatrie e.V.:

Der Unternehmensverbund Bonner Verein ist verantwortlich für die Nachsorge psychisch erkrankter Menschen im gesamten Stadtgebiet Bonn. Zu diesem Zweck betreiben der Verein und seine Tochtergesellschaften ein breites Angebot an Hilfs- und Beratungsdienstleistungen. Dazu gehören beispielsweise Wohnangebote in allen Stadtteilen, ein Fachdienst zur Beratung im Bereich Arbeit, Werkstätten für psychisch erkrankte Menschen sowie weitere Fachdienste und Beratungszentren. Auch Deutschlands erstes inklusives Better-Burger-Restaurant „Godesburger“ zählt als Modellprojekt zur Teilhabe am Arbeitsleben zum Unternehmensverbund. Unsere qualifizierten Mitarbeiter betreuen rund 2.000 Menschen aus der Region Bonn-Rhein-Sieg. Ferner leitet der Bonner Verein das Netzwerk bonn-rhein-sieg-fairbindet, das sich für einen inklusiven Arbeitsmarkt in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis stark macht.