Kameha Grand Bonn übergibt 40 Geschenke an Diakonie und Caritas Bonn für hilfsbedürftige Kinder

In den letzten Wochen haben viele Bonner sowie Mitarbeiter und Gäste des Kameha Grand die Chance genutzt und einen Weihnachtswunsch von dem Tannenbaum der Kameha Lounge ausgewählt und erfüllt. Heute wurden die 40 gesammelten Geschenke offiziell an die Caritas Bonn übergeben. Die Spenden kommen dem Familienfond „ROBIN GOOD“ zugute, um sozialschwachen sowie hilfsbedürftigen Kinder einen besonderen Herzenswunsch zu erfüllen. „Der Familienfonds von Caritas und Diakonie hilft seit 10 Jahren Familien in akuter Not. Ein kleines Weihnachtsgeschenk vom Wunschbaum schenkt diesen Kindern tief empfundene Freude und Hoffnung“, so Mechthild Greten, Pressesprecherin der Bonner Caritas.

Auch das Kameha Grand Bonn freut sich über das gemeinsame Projekt. „Für uns ist es eine absolute Herzensangelegenheit, in der besinnlichen Weihnachtszeit etwas an die Stadt Bonn zurück zu geben und eine lokale Hilfsorganisation zu unterstützen. Gerade für Kinder ist Heiligabend ein ganz besonderes, magisches Fest. Wir hoffen sehr, dass wir mit der Aktion der Caritas einigen Kindern und deren Familien eine kleine Freude bereiten und einen ganz besonderen Wunsch erfüllen können“, so Geschäftsführer Norbert Rath.

Eine Initiative für Bonn
Der Familienfonds ROBIN GOOD wurde vor 10 Jahren gemeinsam vom Bonner Caritasverband und dem Diakonischen Werk gegründet. Ziel ist es, gegen Kinderarmut zu kämpfen. Die Geschenke der Wunschkarten gehen an die OGS der Diakonie in Medinghoven, an die Flexiblen Hilfen der Ambulanten Suchthilfe von Caritas und Diakonie für Kinder suchtkranker Eltern, an die Caritas-Beratungsstelle für Eltern, Jugendliche und Kinder, um Kinder aus finanziell schwachen (Klienten-)Familien zu unterstützen und an Caritas-Einrichtungen im sozialen Brennpunkt Tannenbusch.