Der CSR-Workshop des CSR-Kompetenzzentrums Rheinland „Von Anfang an: Wettbewerbsvorteil CSR“ am 08.Juni 2017 in der IHK Bonn/Rhein-Sieg richtete sich an Gründer und junge Unternehmen. Begrüßt wurden die Teilnehmer durch Michael Pieck, Pressesprecher der IHK Bonn-Rhein-Sieg und Sabina Stüber, Mitarbeiterin des CSR-Kompetenzzentrums Rheinland. Die Teilnehmer beschäftigten sich, unter der Anleitung der beiden Referentinnen Birgit Donath und Gisela Hein, rege mit den Grundsatzfragen der unternehmerischen Verantwortung: Wo fängt CSR an, wie durchdringt die Idee der Nachhaltigkeit und Verantwortung mein gesamtes Unternehmen? Wie entwickle ich ein Konzept und eine Strategie für mein eigenes Unternehmen? Es wurden die wirtschaftlichen Vorteile herausgearbeitet, die ein Unternehmen durch verantwortliches Handeln, generieren kann.

Nach einem kleinen Imbiss hatten die Teilnehmer Gelegenheit, ihr eigenes Handeln anhand eines Fragebogens zur Selbsteinschätzung zu überprüfen und festzustellen, welche Herausforderungen sie sich noch stellen wollen. Dabei wurde stets berücksichtigt, dass Theorie und Praxis nicht immer einfach in Einklang zu bringen sind.
Hürden und Hindernisse bei der Wahl der richtigen Partner wurden bearbeitet sowie Strategien, um effektive Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen zu ermöglichen. Wo gibt es Möglichkeiten, Partner zu treffen? Welche Voraussetzungen müssen vorhanden sein, bevor gute Kooperationen gelingen können? Viele praktische Beispiele von gelungenen CSR-Ansätzen rundeten den Workshop ab, so dass alle Beteiligten am Ende des Tages nicht nur die Bandbreite von Corporate Social Responsibility erlebten, sondern auch mit neuen Impulsen für die eigene Strategie-Entwicklung bereichert wurden.

Eine ausführliche Dokumentation zu den Ergebnissen des Workshops finden Sie hier:
Dokumentation CSR Workshop vom 08.06.2017