CSR-Vereinbarung beim „Marktplatz Gute Geschäfte“ geschlossen

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg und die ANDHERI HILFE e.V. haben eine CSR-Partnerschaft (corporate social responsibility – gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen) für 2017 vereinbart. Die Kooperationsvereinbarung ist von beiden Organisationen beim „Marktplatz Gute Geschäfte“ geschlossen worden. Anlass ist der 50jährige Geburtstag, den die Organisation der Entwicklungszusammenarbeit 2017 begeht. „Die IHK unterstützt ihre fast 53.000 Unternehmen – nicht zuletzt durch das eigene CSR-Kompetenzzentrum Rheinland – bei ihren Aktivitäten zur gesellschaftlichen Verantwortung, geht aber auch selbst mit gutem Beispiel voran“, sagt IHK-Präsident Wolfgang Grießl.

„Diese Partnerschaft ist auch ein Ausdruck unserer Anerkennung für ein halbes Jahrhundert erfolgreicher Entwicklungszusammenarbeit der in Bonn beheimateten ANDHERI HILFE“, erläutert IHK-Ansprechpartner Michael Pieck. Die IHK wird offizieller Partner der Jubiläumskampagne der ANDHERI HILFE. Ziel ist es, die Organisation, die ausschließlich spezialisiert in Indien und Bangladesch den ärmsten Bevölkerungsgruppen Hilfe zur Selbsthilfe gibt, in der Region und darüber hinaus weiter bekannt zu machen und für ihre Unterstützung zu werben. Insbesondere den Unternehmen der Region soll damit ein Angebot für auch internationale Aktivitäten im Rahmen unternehmerischer Verantwortung gemacht werden. Dazu die Vorstandsvorsitzende der ANDHERI HILFE, Elvira Greiner: „Wir freuen uns sehr über das Engagement der IHK! Auf diese Weise erfahren zehntausende von Unternehmer/-innen von der Möglichkeit, sich gemeinsam mit der ANDHERI HILFE als erfahrenem und anerkanntem Partner zu engagieren. So kann Corporate Social Responsibility auf einem sicheren Fundament nachhaltig wirkungsvoll realisiert werden: ein Gewinn für die Unternehmer_innen und die Not leidenden Menschen in Indien und Bangladesch gleichzeitig!“.

Offizieller Auftakt der Jubiläumskampagne der ANDHERI HILFE wird Mitte Februar sein, am 6. Mai gibt es als Höhepunkt des Jubiläumsjahres einen Aktionstag auf dem Bonner Münsterplatz.

Zur Arbeit der ANDHERI HILFE:

Die ANDHERI HILFE ist eine freie, unabhängige Organisation der Entwicklungszusammenarbeit. Sie ist aus einer Privatinitiative – gegründet von Rosi Gollmann – für Waisenkinder in Andheri bei Mumbai entstanden und arbeitet seit 1967 als gemeinnütziger Verein.

Durch zurzeit rund 100 Projekt- und Programmförderungen in Indien und Bangladesch trägt die Organisation dort zur sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung der ärmsten Bevölkerungsgruppen bei Um Armut zu verhindern bzw. zu verringern, arbeitet die ANDHERI HILFE nach dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe. So werden keine neuen Abhängigkeiten aufgebaut oder alte aufrechterhalten.

Die Arbeit der ANDHERI HILFE wird durch Spenden von privaten Spendern, Gruppen und Firmen und öffentlichen Mitteln aus dem Etat des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung getragen.